Hello world!

The first post will be in German because I wrote it alreadz. Maybe the rest will be in English or a mixture of both depending on my mood and time etc.

Jetzt bin ich in Cordoba angekommen und hocke in einem Internet-Cafe am Flughafen. Den Eintrag habe ich aber heute morgen am Flughafen von Buenos Aires verfasst [in eckigen klammern cordoba-edits]:

“Ich sitze gerade in einem Cafe am Flughafewn von Buenos Aires und trinke einen “te rojo”, vermutlich eine Spezialform von Schwarztee [auch der “te verte” hier in cordoba war ein (starker) Schwarztee – scheinen noch nicht so auf dem Gruentee trip zu sein. auch sonst sind sie sehr “tiefschwingend” – das meiste essen kann ich unmoeglich kaufen. zumindest an den flughaefen. nimmt mich wunder wies in den stadten sein wird… sogar im Mc am flughafen inbuenos aires hatten sie am morgen keine fritten und keinen salat – komischer laden…]

Preise sind im Vergleich zu europaischen Flughaefen anstaendig: 2.30 € fuer den Tee.

Hab den Nachtflug von Madrid (12.30 stunden) einigermassen ueberstanden: zuerst (mit kurzer Esspause um Mitternacht –> Reis mit Huhn + Salat) rund 4 stunden gepennt. danach ploetyzlich nicht pennen koennen. War muehsam weil hatte an meinem platz kein licht zum lesen, wahrscheinlich um die anderen nicht zu stoeren. Irgendwann hab ich mich im WC eingeschlossen und dort gelesen [Andreas Weber, Alles Fuehlt, sehr schoenes Buch ueber eine neue Entwicklung in der Biologie – schoepferische Oekologie, eine Art Mittelweg zwischen Intelligent Design und Evolutionstheorie. cool gemacht aber vielleicht ein bisschen zu “romantisch” fuer die Uni-Quadratkopfe]

Am Morgen noch paar Stunden gepennt. Haette gut noch laenger koennen aber da waren wir schon gelandet. Wunderschoenen Sonnenaufgang so halb-schlaefrigt mitgekriegt. In Buenos AIres 2 Stunden warten auf Anschluss nach Cordoba. Gestern schon den ganzen Nachmittag am Flughafen MAdrid verbracht. Zuerst viel Zeit [mit der ich eh nichts anzufangen gewusst haette] verschwendet wegen dem Necessaire bis sich herausgestellt hat, dass ich es nicht einmal als vermisst melden kann weil es weder ein eigenes gepaeckstueck noch IN meinem  rucksack war sondern ausserhalb… schade…

Dann paar emails geschrieben und beantwortet und gegessen (recht schlehcte pommes und zwiebelringe, von letzteren habe ich die haelfte gelassen…)

Wetter ischt schoen hier. Sonne scheint und es ist warm.

Am Zoll auch keine Schwierigkeiten gehabt  [in buenos aires haben sie dann mein Handgepaeck genauer angeschaut, musste u.a. das CD-CAse oeffnen]

Hoffe das ich von Cordoba nach San Marcos kann ohne zu uebernachten [hab grad ne nachricht vom anderen schweizer djs erhalten, der am nirvana festival spielen soll. er ist noch bis morgen da. mir ist es eigentlich zu teuer hier zu uebernachten. andererseits bin ich nicht sicher, ob ich ans festival komme von san marcos aus]

Natel funktioniert hier nicht – wie Jamil vorausgesagt hat. muesste einen argentinischen chip kaufen. werd ich wahrscheinlich irgendwann auch aber am nirvana hats angeblich eh keinen empfang von dem her ists jetzt auch gleich.

 

 

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Hello world!

  1. Mr WordPress says:

    Hi, this is a comment.
    To delete a comment, just log in, and view the posts’ comments, there you will have the option to edit or delete them.

  2. Jan says:

    So you safely arrived at your first destination, I presume?

    Good luck!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s