Moonflower update

Hab grad nicht soviel Zeit zum schreiben, da ich nachher ans Festival zurueckfahre und nicht sicher bin bis wann der shuttle fahrt. da es vom letzten busstopp 30 km sind und die naechte sehr kalt, weare es eher dumm, wenn ich ihn verpassen wuerde.

wollte aber trotzdem schnell meine ersten eindrucke vom festival der welt mitteilen. als ich angekommen bin haben sich alle die ich am nirvana festival kennengelernt habe, gefreut dass ich da bin. ich laufe richtung dancefloor und da stellt sich heraus, dass ich nicht auf dem lineup bin fuer jene nacht, weil der veranstalter das gefuehl hatte ich wuerde doch nicht kommen. ich konnte es aber aufklaeren und wurde zu der abgemachten zeit (5.30 am morgen des 18. februar) aufs lineup getan.

da ich im bus nur wenig geschlafen hatte, habe ich nach dem abendessen ein bisschen geschlafen und dann mein set vorbereitet. um 5.30 gings dann los und es wurde zu einem meiner besten sets ueberhaupt (toent jetzt ein bisschen bloed wenn ich das hier so schreibe aber manchmal muss man ehrlich sein ;)) beatmatching lief viel besser als sonst, ich habe mir endlich angewohnt beide kanaele (nachdem ich die stuecke mehr oder weniger aufeinander abgestimmt habe) auf die kopfhoerer zu tun und dann ganz fein zu korrigieren bis es ganz stimmt. und es hat sich gelohnt, hab praktisch keine beatmatching fehler gemacht und auch sonst nur ganz wenige kleine, die nicht so aufgefallen sind. hab von 160-175 gespielt und dann mit sametc aufgehoert. der dancefloor war ziemlich voll (fuer die zeit und die musik) und nach dem set kamen sehr viele personen um sich persoenlich f`r die “buen viaje” (good trip) zu bedanken, was mich natuerlich sehr gefreut hat. vor allem weil auch die veranstalter der goa gil party aus chile dort waren und mich gerne buchen wuerden wenn ich das naechste mal in suedamerika bin. auch am naechsten tag kamen noch viele leute um danke zu sagen – sicher um die 30 alles in allem. so ein gutes feedback habe ich noch nie gekriegt 🙂

gestern morgen ein bisschen gepennt und dann den tag genossen mit rumlaufen, schmuck kaufen, essen und trinken. nach dem abendessen ins bett und schoen durchgeschlafen bis am spaeten vormittag. danach mit dem shuttle zur bushaltestelle und jetzt bin ich in bariloch auf internet-mission. morgen gehts zurueck nach buenos aires. weiss immer noch nicht ob ich am 27. zurueckfliege oder noch 1-2 wochen bleibe…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s